Home to www.stockhammer.at

Hagenuk DataBox Speed Dragon FAQ's

Wichtiger Hinweis zur Hagenuk DataBox Speed Dragon!


Meine DataBox Speed Dragon ist schon lange verkauft und ich leiste keinen Support mehr! Die Seite von Carsten ist auch schon lange Offline!

Es gibt nur mehr jene Information auf dieser Seite, so wie sie eben ist!

Die Software RVS-COM hatte ich nur in der Anfangszeit installiert.
Aus diesen Gründen und auch aus Zeitgründen kann ich ab sofort keinen SD Support per E-Mail mehr geben! Ich werde auf Anfragen NICHT mehr antworten - nur aktuelle Tipps lasse ich, wenn Zeit bleibt, hier einfließen!
Bei Fragen bezüglich CAPI-Port Treiber und T-Online Zugangssoftware (Deutschland) muss ich sowieso passen - ich wohne in Österreich!

Da fast alle Fragen schon mal gestellt und beantwortet wurden benutzen sie bitte die Google bzw. die Google NewsGroups Suche! Sie können Antworten auf Ihre Fragen auch direkt in den NewsGroups  de.comm.isdn.tk-anlage  de.comm.isdn.computer de.comm.geraete.isdn.computer  de.comm.geraete.isdn.tk-anlage  suchen und auch Fragen stellen!
Nochmals - bedenken Sie eines - alle Fragen sind sicher schon mal gestellt und beantwortet worden - es kommt nur auf die richtige Suche an!

!! Die Hagenuk Software und einige Informationen unterliegen dem Copyright der Firma Hagenuk !!

 

Go to Top!  
Hagenuk Speed Dragon & ISDN! 
Hier finden Sie Software und Tips zu ISDN & Hagenuk Speed Dragon
Weitere SD "Wissensquellen"
Felix Tipps und Tricks zur Hagenuk Databox Speed Dragon - Power Dragon (FAQ)
Hagenuk, Hersteller vom Speed Dragon

Der Download von Hagenuk ist nicht immer auf Letztstand - keine SD Files mehr vorhanden!

Hagenuk - old stuff Hagenuk Treiber für alle Systeme
   Carsten Rohde - Speed Dragon     Die "erste Adresse" der "SD Gurus"
            DataBox von Hagenuk
                Der Diagnosemodus der DataBox über AT-Befehle
                DataBox AT-Modus

Carsten Rohde - "die inoffizielle DataBox Seite" - hat seinen Support ebenfalls eingestellt lässt aber die Seite so wie ich online! Falls die Seite von Carsten Rohde einmal nicht mehr verfügbar ist, so senden Sie mir ein E-Mail! Es gibt eine Spiegelseite davon, aber Carsten hat mir auf meine eMail-Anfrage - ob ich die gespiegelten Seiten veröffentlichen darf - bis heute nicht geantwortet.

LAMEpage 
Bastelseite für Speed Dragon von Hagenuk 
Umbauanleitung für CLIP an der Speed Dragon

Umbauanleitung Speed Dragon auf CLIP und diverse andere SD Tips & Links - ein Muß für alle SD Fans!!

Felix Tipps und Tricks zum Hagenuk Speed Dragon - Power Dragon (FAQ)

     Felix Brenk's Homepage

Infos zum Einsatz des Hagenuk Speed Dragon (SD) / Power Dragon am PC

   Hagenuk - old stuff

Hagenuk - old stuff
Hier finden Sie alle Bedienungsanleitungen und weitere Informationen zu den Geräten der Hagenuk.

Here You'll find all operating manuals and information about the telephones from Hagenuk.

Nachrichtentechnik Emmerl
     Nachrichtentechnik Emmerl - Hagenuk-Service .info
     Nachrichtentechnik Emmerl - Hagenuk-Service
SEG Communications Home Page                        
    Hagenuk Downloads-Support
Nachrichtentechnik Emmerl - Hagenuk-Service Databox Speed Dragon unter Linux
QtDragon interessante Tools - Hagenuk Speed Dragon/Viper
Linux Tools for Hagenuk Speed Dragon - Power Dragon - Surf M.A.X. - Speed Viper
Jan Willamowius Linux, Perl and Badminton
Janz-Kiel
Einrichtung der DataBox über AT-Interpreter
SD unter Linux  Jan Willamowius
2Wire Bandwidth Meter 
Bandwidth Place, Speed Test
AT Modus - siehe PDF File  SD_AT_Modus.pdf

 

Aktuelle Tipps veröffentliche ich hier aber gerne!

Hagenuk DataBox Speed Dragon unter Windows XP Pro (Home):

Prinzipell funktioniert die Software (+ Capi) 3.4 auch unter Windows XP, die Databox wird leider auch als Maus (serielle Maus) erkannt. Diese ist über Computermanagement / Devices (Geräte) zu deaktivieren (nicht löschen!!).  Ansonsten gelten die Hinweise wie unter Windows 2000.

Bitte sendet mir Eure Erfahrungsberichte zu:
 webmaster [at] stockhammer [dot] at 

Hagenuk DataBox Speed Dragon unter Windows 2000:

Unter Windows 2000 Pro (englisch) - SP2 funktioniert der Speed Dragon prima! Capi ebenfalls, aber ich verwende Capi nur für die Speed Dragon Konfigurationssoftware und Wahlhilfe. Als Modem habe ich alle zusätzlichen Modems - die sich selbst installieren - außer das "Hagenuk Databox", entfernt.

Aktuelle und alte Softwarestände:
- SD/PD/SurfMAX - Firmware: 3.28    NewFirm-dboxm328.zip
- SV - Firmware: 1.29
- Für alle DataBoxen: - Einrichtsoftware: 3.4,  Build 16.2 deutsch  w32_ger34.zip
- Modem INF File mdmhat.inf 01. 12. 1998 10:38 2 kB als ZIP File   Mdmhat.zip
- AT Modus - PDF File  SD_AT_Modus.pdf
- Dokumentationen von Orginal CD  Hagenuk_DOC.rar  oder Hagenuk_DOC.zip
- Meine Original CD Version siehe HagenukSpeedDragonCD.png  oder  HagenukSpeedDragonCD.jpg
- Eine Kopie dieser Original CD kann ich nur in Ausnahmefällen gegen Unkostenbeitrag & Versandkosten erstellen!

RAR use WinRAR
ZIP use  Filzip

Weitere Downloads bei Carsten Rohde

Carsten Rohde, die inoffizielle DataBox Seite hat seinen Support ebenfalls eingestellt lässt aber die Seite so wie ich online! Falls die Seite von Carsten Rohde einmal nicht mehr verfügbar ist, so senden Sie mir ein E-Mail!

 

Zur Installation des Modems  "Hagenuk Databox" ohne Capi braucht Ihr nur das aktuelle mdmhat.inf in das Windows 2000 Pro %SystemRoot%\inf\  Verzeichnis kopieren, Windows 2000 erkennt nach einigen Minuten den SD von selbst!

Downloads:

Modem INF File mdmhat.inf   01. 12. 1998  10:38       2 kB  als ZIP File  und

Carsten Rohde, die inoffizielle DataBox Seite

Weitere Downloads direkt bei Hagenuk oder bei den SD Freunden.

 Carsten Rohde hat seine Seite schon lange eingestellt!

---------------------------------------------------------------------------------------------

Meine Kommentare dazu:

Falls der Computer keine Verbindung der Databox herstellen kann, so muss im Gerätemanager unter Zeigegeräte die serielle Standardmaus deaktiviert (nicht deinstalliert!!!) werden.

Nach einem Reboot (kann nie schaden!!) muss der Computer wieder eine Verbindung zur Databox herstellen können!!

Die Fehlermeldung bezüglich der Datei CAPI20.sys dürfte dann auch  nicht mehr auftreten!! Sind aber meiner Erfahrung nach ohne Bedeutung.


Tipp von Bernd - per E-Mail am 13. Nov. 2003
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Hatte auch das Problem mit der Capi20.sys nach dem XP-Start.
Ich hatte eine andere Sache ausprobiert:

Wie in anderen Beiträgen schon beschrieben, den Hagenuk-Eintrag
aus der Registry gelöscht, und dann eine Verknüpfung der Capiview.exe
in die Autostartgruppe (All Users) kopiert. Unter Eigenschaften der
Verknüpfung
minimiert starten ausgewählt und zu capiview.exe /taskbar
eingegeben. That’s all! –Funktioniert!

Häßlich grau in der Takleiste, leuchtend rot wenn aktiv!
=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
(gekürzt!)


2. Antwort von Hagenuk:

...die Fehlermeldung ...CAPI20.SYS... wird ausschliesslich durch das Tool CAPI-View erzeugt, die anscheinend vor dem CAPI-Treiber automatisch geladen wird, ruft man diese nämlich manuell nach abgeschlossenem Start von XP auf, so erhält man keine Fehlermeldung. Diese Fehlermeldung kann auch auf Systemen erscheinen, bei der keine Standardmaus "entdeckt" wurde. Unabhängig von der Fehlermeldung funktioniert aber die CAPI!

Mit freundlichen Grüßen,

Hagenuk-Service


1. Antwort von Hagenuk:

Sehr geehrter Herr Stockhammer,

danke für Ihre Information, wir haben dies bereits ebenfalls festgestellt, allerdings tritt dieser "Fehler" nur in ca. 10% aller XP/Databox-Kombinationen auf, woran dies liegt ist uns allerdings schleierhaft. Bitte beachten Sie die folgende (inzw. Modifizierte) Standardinfo zur Databox und XP:

Da die Produktion der Modellserie "Databox" im Januar 2000 ausgelaufen ist, werden die Soft-/Firmwareversionen 3.4/3.28 und 1.29 nicht mehr aktualisiert werden. Die Databox kann jedoch unabhängig vom Betriebssystem im AT-Modus ohne Installation der Software betrieben werden, sofern folgende Einstellungen vorgenommen werden:

1. die Baudrate des AT-Interpreters muss 115200bps betragen (AT&HX115200)

2. die Geschwindigkeit der seriellen Schnittstelle muss ebenfalls auf

115200bps eingestellt sein

3. es genügt vollkommen einen Standardmodemtreiber zu installieren (max. Geschwindigkeit wieder 115200bps) dem als zusätzlicher AT-Befehl ATB8 (PPP-Protokoll für den Internetzugang) "mitgegeben" werden muss.

Im AT-Modus kann leider keine Kanalbündelung genutzt werden, jedoch ereicht die Databox volle 64kps mit etwas schnelleren Zugriffszeiten als im CAPI-Modus und belegt nicht unnötigen Speicherplatz durch CAPI-Schnittstelle und CAPI-Modemtreiber/Ports.

Nach eigenen Test hat sich für Windows XP folgendes ergeben:

Nach Installation der Hagenuk-Software-3.4, erscheint nach dem Neustart eine Fehlermeldung bezüglich der Datei CAPI20.sys. Diese Fehlermeldung kann durch entfernen eines Registryeintrags unterdrückt werden:

Klicken Sie bitte au den START-button, wählen "Ausführen" aus und geben in dem aufgerufenen Fenster "regedit" ein und bestätigen mit "OK"

Im Registrierungseditor öffnen Sie bitte folgenden Schlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MICROSOFT\WINDOWS\CurrentVersion\Run

Dort entfernen Sie bitte den Hagenuk-Eintrag und schliessen den Registrierungseditor, somit wird das Programm "CapiView" nicht mehr automatisch gestartet, und kann somit auch keine (sinnlose) Fehlermeldung mehr ausgeben.

Falls der Computer keine Verbindung der Databox herstellen kann, so muss im Gerätemanager unter Zeigegeräte die serielle Standardmaus deinstalliert werden.

Mit freundlichen Grüssen,

Ihr Hagenuk-Service


Kommentar eines Databox Users:

Comments: Hallo, vielen Dank für die vielen kompetenten Hinweise auf diesen Seiten zu diesem Thema. Unter Win 95/98/ME/W2K lief die Databox mit RVS COM bisher ohne jegliche Beanstandungen zuverlässig im CAPI-Modus. Unter WinXP gibt es den Capi_View Fehler, begründet in der automatischen Aktivierung der Capiview.exe/ Taskbar vor dem Start der CAPI20.sys. Ist einfach behebbar mit >Löschen des Eintrages in der Reg. von WinXP. Könnte man in XP das Starten der einzelnen Programme/Task´s zeitlich abstimmen und die Capiview erst zeitlich nach dem aktivieren der CAPI20.sys starten lassen, müsste es auch funktionieren.

Jedenfalls läuft die CAPI20.sys unter WinXP selbst in Verbindung mit RVS_COM 2.0 & 3.0 ebenfalls dann problemlos und stabil! Ich gehe davon aus , dass man die Capview nicht zum Betrieb unbedingt benötigt??? Manuell lässt sie sich dann auf jeden Fall noch starten.

 




Nachricht an mich   webmaster [at] stockhammer [dot] at 
Ich lehne jede Verantwortung und Haftung für den Inhalt (auch Urheberrecht!) der von mir verlinkten Seiten und auch der zitierten Textstellen ab!
Ich berufe mich bei meinen Zitaten, Äußerungen, Meinungen und Schlussfolgerungen auf die KONVENTION ZUM SCHUTZE DER MENSCHENRECHTE UND GRUNDFREIHEITEN - insbesondere den Artikel "Freiheit der Meinungsäußerung"!
Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist in der österreichischen Bundesverfassung, in den EU Bestimmungen und in der UN Menschenrechts-Charta verbrieft!
Meine Nutzungsbestimmungen
TTIP stoppen!      Stoppt TTIP      Member of The Internet Defense League

Webmaster   webmaster [at] stockhammer [dot] at       

Last modified: 13. May 2013 20:24:31.

Top Home
 

Document made with KompoZer